Prinz William als Trauzeuge

Society-Hochzeit des Jahres

+
Thomas van Straubenzee und dessen Braut Melissa Percy

London - Prinz William als Trauzeuge und eine Hochzeit in Hogwarts: Mehr Glamour als bei der Trauung seines engen Freundes Thomas van Straubenzee und dessen Braut Melissa Percy erlebt Großbritannien nur selten.

Die beiden gaben sich in Alnwick Castle, der Kulisse der Zauberschule in den „Harry Potter“-Filmen das Ja-Wort. Britische Medien nannten es „Die Society-Hochzeit des Jahres“.

Neben Prinz William kamen auch viele andere Royals und Prominente zu der Hochzeit am Sonntag. Denn der Bräutigam ist nicht nur ein enger Freund Prinz Williams, van Straubenzees Braut ist auch die Tochter des Herzogs und der Herzogin von Northumberland, deren Sitz Alnwick Castle im Norden Englands ist.

Williams schwangere Ehefrau Kate kam nicht zu der Feier, wohl aber ihre Schwester Pippa Middleton sowie Prinz Harry. Ebenfalls anwesend waren die Prinzessinnen Beatrice und Eugenie, die Töchter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.