Britney Spears - Ein Teenie-Idol wird 30

+
Britney Spears feiert ihren 30. Geburtstag

Berlin -  Seit über zehn Jahren verzaubert sie die Herzen ihrer Fans und stand auch immer im Fokus der Medien. Mal wegen, mal trotz ihrer Musik. Heute wird Britney Spears 30 jahre alt.

Ja, auch eine Ikone des Teenage-Pop wie Britney Spears wird mal 30 Jahre alt. Nur wenige verkörpern die Fahrt auf der Achterbahn des Showbusiness so gut wie die US-Sängerin, die am Freitag (2. Dezember) Geburtstag hat. “Ich bin Miss American Dream seit ich 17 war“, singt Spears im Titel “Piece of Me“. Tatsächlich verkaufte sie Millionen von Alben und erhielt Preise wie Grammy, Echo, Comet, Bambi und World Music Award. Bei den diesjährigen MTV Video Music Awards wurde sie bereits für ihr Lebenswerk geehrt.

Aber der Medienrummel drehte sich nicht nur um ihre Erfolge. “Kein Tag ohne neues Drama“, fährt der Song treffend fort. “Es scheint, als ob Amerikas Appetit für pikante Nachrichten über Spears nur noch von ihrer Fähigkeit übertroffen wird, diese zu liefern“, schrieb einmal die “New York Times“ mit Blick auf Spears' zwischenzeitliche Aversion gegen Unterwäsche, mangelnde Mutterqualitäten, ihren kahl rasierten Schädel sowie eine Regenschirm-Attacke, Playback-Patzer und einen Einpark-Unfall. Hinzu kamen Drogen- und Einkaufsexzesse, Gewichtsprobleme sowie eine Scheidung samt Sorgerechtsstreit.

Sie stand schon als Kind im Rampenlicht

Erfahrungen im Rampenlicht sammelte Spears bereits als Kind. Sie moderierte im US-Fernsehen den “Mickey Mouse Club“ - gemeinsam mit ihrer späteren Rivalin Christina Aguilera und dem künftigen Geliebten Justin Timberlake. Der Durchbruch als internationaler Popstar kam 1999, als die damals 17-Jährige in knapper Schuluniform durch ein Musikvideo tanzte und “Baby One More Time“ sang. Der Titel und das gleichnamige Album wurden internationale Verkaufsschlager. Unter dem Management ihrer Mutter verdiente sie Millionen durch Merchandising und Werbeverträge.

Zwischen Rampenlicht und Sorgerechtsstreit: Britney Spears wird 30

Zwischen Rampenlicht und Sorgerechtsstreit: Britney Spears wird 30

Der Erfolg des blonden Teenagers schien unaufhaltsam: Nahezu im Jahresrhythmus erschienen die Erfolgsalben “Oops!... I Dit it Again“, “Britney“ und “In the Zone“. Das US-Magazin Forbes wählte Spears 2002 zur einflussreichsten Prominenten. Drei Jahre später wurde sie mit dem renommierten Grammy ausgezeichnet. Den Imagewechsel vom süßen Popsternchen zum sexy Vamp betrieb sie konsequent, selbst wenn Kritiker ihn oft belächelten.

Dass Spears' Karriere von zahlreichen Skandalen begleitet war, tat dieser zunächst keinen Abbruch. Oft resultierten die Skandale einfach aus dem Erwachsenwerden in aller Öffentlichkeit, inklusive Liebschaften zu anderen Prominenten. Justin Timberlake rechnete etwa eigens mit einem Song samt Musikvideo (“Cry Me A River“) mit der Ex ab. Andere Aufreger, wie der Kuss zwischen Spears und Pop-Queen Madonna bei den MTV Video Music Awards 2003, wurden bewusst inszeniert.

Spears verbarrikadierte sich mit Kindern vor der Polizei

Doch dann kam Kevin Federline. 2004 heiratete Spears - nach einer annullierten Ehe mit einem Jugendfreund im selben Jahr - ihren Ex-Background-Tänzer. Das Paar bekam zwei Söhne, aber bald folgte die Scheidung. Auf dem bisherigen Tiefpunkt ihres Lebens verbarrikadierte sich die damals 26-Jährige im Januar 2008 nach verlorenem Sorgerechtsstreit mit den Kindern in ihrer Villa in Los Angeles vor der Polizei. Ein Psychiater ließ sie zwischenzeitlich in eine Klinik einweisen. Ihr Vater übernahm die Vormundschaft für seine von Drogen und Alkohol gezeichnete Tochter.

Nackte Haut und Pop: Die heißesten Fotos

Nackte Haut bei Popstars

Aber Spears ließ sich nicht unterkriegen, absolvierte Entziehungskur und Fitnessprogramm. Ihr Album “Blackout“ wurde von Kritikern als erfolgreiches musikalisches Comeback gefeiert. Es folgten “Circus“ und jüngst “Femme Fatale“. Zwar sind ihre Konzerte nicht mehr permanent ausverkauft, aber dafür läuft es privat wieder besser: Verlobungsgerüchte - sie ist mit ihrem ehemaligen Manager Jason Trawick zusammen - machen die Runde. Vielleicht entwächst Spears mit 30 Jahren ja doch noch dem Teenageralter.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.