Aus für Ehe-Pläne

Britney Spears löst Verlobung mit Trawick 

+
Britney Spears und Jason Tarwick haben sich getrennt.

Los Angeles - Sie wollen gute Freunde bleiben,  aber die Hochzeitsglocken werden nicht läuten: Gut ein Jahr nach ihrer Verlobung haben sich US-Sängerin Britney Spears und Jason Trawick getrennt.

Es sei eine „freundschaftliche Trennung“ gewesen, berichtete das US-Portal „tmz.com“ am Freitagabend (Ortszeit). „Ich werde ihn immer verehren und wir werden gute Freunde bleiben“, sagte Spears dem Portal „people.com“ über ihren früheren Manager. Die beiden waren seit 2009 ein Paar.

Zugleich berichtete „tmz.com“, dass Trawick nicht mehr ihr Ko-Vertreter in ihren persönlichen Angelegenheiten sei. Trawick habe das Mandat zurückgegeben und ein Richter habe das bestätigt. Damit ist nun wieder ihr Vater Jamie Spears ihr alleiniger bevollmächtigter Vertreter.

Bereits Mitte der Woche hatte Spears zudem eine berufliche Veränderung mitgeteilt und angekündigt, dass sie in der kommenden Saison nicht mehr als Jurorin bei der US-Casting-Show „The X Factor“ mitmachen wolle.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.