Britney Spears weiter unter Vormundschaft

+
Sängerin Britney Spears wird weiterhin unter Vormundschaft stehen.

Los Angeles - Die Sängerin Britney Spears wird auch weiterhin unter Vormundschaft stehen. Nachdem sie im Frühjahr 2008 psychisch am Ende war wurde sie unter Vormundschaft gestellt.

US-Popsängerin Britney Spears steht vorerst weiter unter der Vormundschaft ihres Vaters. Ein Gericht in Los Angeles entschied, die Regelung zu verlängern, wie der Internetdienst “tmz“ berichtete. Anwälte erwarten, dass sich an der Situation erst in sechs bis zwölf Monaten etwas ändern wird. Im Frühjahr 2008 war Jamie Spears die Vormundschaft über seine psychisch angeschlagene Tochter übertragen worden. Die Angelegenheit kommt die 28 Jahre alte Multimillionärin teuer zu stehen: Laut “tmz“ erhält der Vater dafür, dass er über ihre persönlichen Angelegenheiten bestimmt, monatlich 16 000 Dollar (umgerechnet etwa 11 200 Euro).

Der zweite Vormund, ein Anwalt, habe für seine Dienste zwischen Juli und November 2009 rund 174 000 Dollar bekommen. Außerdem mussten dem Bericht zufolge weitere Anwaltskosten von 300 000 Dollar gezahlt werden. Die nächste Verhandlung steht am 14. Januar an. Spears war mit Hits wie “Oops - I did it again“ Anfang des Jahrtausends zum Star aufgestiegen. Anschließend häuften sich die Skandale, Spears kam mit dem Ruhm nicht gut zurecht. 2008 hatten die Eltern einen Eilantrag gestellt und die Vormundschaft über ihre Tochter gefordert. Davor war die Popsängerin, die zwei Kinder hat, mehrmals mit unberechenbarem Verhalten aufgefallen und musste in Kliniken gebracht werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.