Bro'Sis-Star Indira in den USA festgenommen

+
Indira bei ihrem ausgelassenen Spontan-Strip auf dem Oktoberfest

Miami - Mit der Casting-Band Bro'Sis wurde sie über Nacht zum Star - jetzt erlebte Indira Weis die wohl schlimmste Nacht ihres Lebens.

Wie die 30-Jährige der Bild erzählte, wurde sie am Samstag in Miami festgenommen. Sie soll gegenüber dem Zoll falsche Angaben über den Anlass ihrer Reise gemacht haben.

Sie selbst sagt, sie habe nur einen Freund in Miami besuchen wollen. Die Behörden hingegen unterstellten ihr, ohne Genehmigung fürs deutsche Fernsehen arbeiten zu wollen.

So heiß war Indiras Striptease auf dem Oktoberfest

Strec

Die Nacht verbrachte Indira im Flughafengefängnis von Miami. In ihrem Slip schmuggelte sie ihr Handy in die Zelle. Indira zu Bild: "Die haben mich wie eine Verbrecherin behandelt. In meiner Zelle waren nur eine Liege, ein Waschbecken und eine Toilette. Ich durfte nur meine Zahnbürste mitnehmen." Am Morgen danach wurde sie nach Deutschland abgeschoben. Jetzt will sie gegen die Behandlung durch die Behörden vorgehen.

Indira wurde durch die zweite Staffel der Casting-Show Popstars berühmt. Mit ihrer Band landete sie den Nummer-1-Hit "I believe", bevor sich Bro'Sis 2003 auflösten. Zuletzt sorgte Indira für Aufsehen, als sie auf dem Oktoberfest 2009 einen heißen Striptease hinlegte (siehe Fotostrecke oben).

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.