Schauspieler lobt Nachfolger

Brosnan lästert über James-Bond-Rolle

+
Pierce Brosnan findet, dass die James-Bond-Rolle zu sehr einengt.

Los Angeles - Pierce Brosnan spielte in vier James-Bond-Filmen den Hauptdarsteller. Im Nachhinein findet der Ire, dass die Rolle auch seine Nachteile hat.

Update vom 1. April 2015: Im neuen James-Bond-Film "Spectre" trifft Daniel Craig als Agent 007 auf Christoph Waltz. Welche Rolle dieser übernimmt, ist noch nicht ganz klar. Der erste Trailer verrät trotzdem schon einige Details. Welche, das haben wir in einem Artikel zum neuen Bond-Film "Spectre" für Sie zusammengefasst.

Der Hollywood-Schauspieler Pierce Brosnan hat sich als James-Bond-Darsteller wie in einem starren Korsett gefühlt. In der Rolle des britischen Geheimagenten "kannst du nicht die ganze Energie zeigen, die in dir steckt", sagte der 60-Jährige der Zeitschrift "Playboy" laut Vorabmeldung vom Dienstag. Häufiger habe er sich fragen müssen: "Wie werde ich das Image, das ich geschaffen habe, und den Schauspielstil, für den ich bekannt bin, wieder los?"

Nach seinem 007-Engagement wollte Brosnan von Bond-Filmen zunächst nichts mehr wissen: "Ich muss dazu sagen, dass ich lange Zeit einen Bogen darum gemacht habe." Der Streifen "Skyfall" sei der erste Bond-Film mit Daniel Craig gewesen, den er sich angesehen habe. Seinen 007-Nachfolger bezeichnete Brosnan als großartigen und engagierten Schauspieler, "ein gewaltiges Energiebündel".

Mittlerweile sehe er sein eigenes Bond-Engagement als "ein Geschenk, von dem ich jetzt noch zehre", sagte Brosnan. "Das hat mich in die Stratosphäre des internationalen Kinos geschossen."

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.