Bruce Willis duscht bis die Feuerwehr kommt

+
"Bruce Willis" heißt das erste Parfüm von Hollywood-Star Bruce Willis. Bei einer Pressekonferenz in Frankfurt/Main stellte er es vor.

Frankfurt/Main - Bruce Willis hat in Frankfurt sein neues Parfüm vorgestellt - und nach der duftgeschwängerten Pressekonferenz eine ausgiebige Dusche nötig gehabt. Bis die Feuerwehr kam.

Feueralarm aus der Präsidentensuite: Dichter Wasserdampf hat die Frankfurter Feuerwehr zum Hotel von Hollywood-Star Bruce Willis (55) anrücken lassen. Willis hatte am Samstagmittag im Bad der 326 Quadratmeter großen Suite ausgiebig geduscht, bis der Feuermelder anschlug. Die Helfer hätten die Fenster weit geöffnet, damit sei der Einsatz erledigt gewesen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Es komme häufiger vor, dass Wasserdampf Alarm auslöse. Willis (“Stirb Langsam“) war in Frankfurt, um sein Parfüm zu präsentieren. Den Feuerwehreinsatz habe er mit Humor genommen, sagte eine Hotelsprecherin.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.