"Brutmaschine" - Kidman hat Ärger wegen Leihmutter

+
Nicole Kidman und ihr Mann Keith Urban stehen in der Kritik, weil sie einen missverständlichen Begriff wählten, als sie über ihre Leihmutter sprachen.

Sydney - Böser Begriff? Nicole Kidman wird in Australien angegangen, weil sie und Keith Urban für die Leihmutter ihres zweiten Kindes ein umstrittenes Wort wählten.

Die frisch gebackene Mutter Nicole Kidman (43) erregt mal wieder Zorn in ihrer Heimat Australien: Es geht um die Wortwahl, mit der die Schauspielerin und ihr Mann, Country-Sänger Keith Urban, die Leihmutter beschrieben, die gerade ihre Tochter Faith Margaret zur Welt gebracht hat. “Gestational carrier“ benutzten sie, zu deutsch: Schwangerschaftsausträgerin. Doch im Englischen klingt der Begriff noch fieser nach “Brutmaschine“. “Mit diesen Worten wird der Frau, deren Körper das Kind neun Monate lang genährt hat, jede Menschlichkeit genommen“, kritisierte die Zeitung “The Australian“ am Mittwoch.

Promi-Babys: Dank Leihmutter zum Nachwuchs

Diese Stars engagierten eine Leihmutter
Popstar Elton John und sein Partner David Furnish sind Eltern geworden - dank einer Leihmutter. © dpa
Diese Stars engagierten eine Leihmutter
Katey Sagal, der Star aus der Sitcom "Eine schrecklich nette Familie" soll eine Leihmutter engagiert haben. © dpa
Diese Stars engagierten eine Leihmutter
Auch der "How I Met Your Mother"-Star Neil Patrick Harris bekam durch die Hilfe einer Leihmutter Nachwuchs. © ap
Diese Stars engagierten eine Leihmutter
Nicole Kidman und Ehemann Keith Urban sind mit Hilfe einer Leihmutter zum zweiten Mal Eltern geworden. © dpa
Diese Stars engagierten eine Leihmutter
Auch “Sex and the City“-Star Sarah Jessica Parker und ihr Mann Matthew Broderick sind dank einer Leihmutter Eltern von Zwillingen geworden. © dpa
Diese Stars engagierten eine Leihmutter
Das Kind von Schauspieler Dennis Quaid und seiner Frau Kimberly wurde von einer Leihmutter zur Welt gebracht. © ap
Diese Stars engagierten eine Leihmutter
Durch eine Leihmutter wurde auch Schauspielerin Angela Bassett 2006 im Alter von 47 Jahren zum ersten Mal Mutter. Sie bekam ebenfalls Zwillinge. © dpa
Diese Stars engagierten eine Leihmutter
Auch der verstorbene King of Pop, Michael Jackson, soll eine Leihmutter engagiert haben. © ap
Diese Stars engagierten eine Leihmutter
Popstar Ricky Martin wandte sich ebenfalls an eine Leihmutter, die seine Zwillinge austrug. © dpa

In Radiotalkshows wurde das Thema heiß diskutiert. Kidman und Urban kamen nicht gut weg. Der umstrittene Begriff fiel in der offiziellen Mitteilung des Paars an die internationalen Medien. Kidman hat einen schweren Stand bei ihren Landsleuten. Viele nehmen es dem Weltstar übel, dass er mit seiner Familie in den USA lebt. Als die erste Tochter Sunday Rose 2008 geboren wurde, regten sich die Australier über den Namen auf. Das klinge wie “Sunday Roast“ (Sonntagsbraten).

Liebe kennt keine Altersgrenze

Nach Beziehungen mit Schauspieler Ben Affleck und Sänger Marc Anthony ist Jennifer Lopez (42) nun mit einem 18 Jahre jüngeren Mann zusammen: Sie verliebte sich in ihren Tänzer Casper Smart (24). © dapd
Sie heirateten 2008 auf den Bahamas: Mariah Carey (41) und Nick Cannon (31). Im April 2011 wurden ihre Zwillinge Monroe und Moroccan geboren. © dpa
Nach fünf Ehen - unter anderem mit Sylvester Stallone - ist Brigitte Nielsen (48) nun mit Mattia Dessi (32) verheiratet. 2006 traten die Schauspielerin und der Barkeeper vor den Traualtar. © dpa
Madonna (53) ist bereits zweimal geschieden. Ihr aktueller Lover Brahim Zaibat ist 29 Jahre jünger als sie und nur zehn Jahre älter als ihre Tochter Lourdes. Der 24-jährige Franzose ist Break Dancer. © dpa
Nachdem sie bis 2009 mit Rudi Assauer zusammen war, ist Simone Thomalla nun mit dem Torwart der Deutschen Handballnationalmannschaft, Silvio Heinevetter (27), liiert. © dpa
Die Designerin Vivienne Westwood (70) hat sich in ihren ehemaligen Modeschüler Andreas Kronthaler (45) verliebt und ist mittlerweile mit dem 25 Jahre jüngeren Tiroler verheiratet. © dpa
Oft erleben ältere Menschen ihren zweiten Frühling mit wesentlich jüngeren Partnern. Ein Beispiel ist das Schauspielerehepaar Katie Holmes und Tom Cruise, das sich 2012 wieder trennte. Für Tom war es die dritte Ehe. Katie ist 16 Jahre jünger als der Top-Star. Tochter Suri wächst jetzt bei ihr auf. © dpa
Auch für Schauspieler Kevin Costner ist die Ehe mit Christine Baumgartner bereits die zweite. Costner ist 19 Jahre älter als seine deutsche Frau. Das Paar hat zwei Kinder. © dpa
Catherine Zeta-Jones  und Michael Douglas. Der Schauspieler ist in zweiter Ehe mit der 26 Jahre jüngeren Catherine verheiratet. Sein Sohn aus erster Ehe ist fast so alt wie die Schauspielerin Catherine , die mit Michael zwei Kinder hat. © dpa
In vierter Ehe ist Schauspieler Sky du Mont mit Mirja verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder. Aus einer früheren Beziehung hat Sky einen erwachsenen Sohn. Zwischen Sky und Mirja liegen 29 Jahre. © dpa
Geschäftsmann Rolf Eden und seine Frau Brigitte trennen ganze 50 Jahre. Pikantes Details im Ehevertrag: Fremdgehen ist erlaubt. © dpa
Sportmanager Flavio Briatore ist 30 Jahre älter als seine junge Frau Elisabetta. Davor hatte er eine Affäre mit Heidi Klum. Er soll der leibliche Vater der kleinen Leni sein, die jetzt von Seal Samuel, Heidi´s Noch-Ehemann adoptiert wurde. © dpa
Schauspielerin Calista Flockhart schnappte sich ihren Kollegen  Harrison Ford. Er ist 22 Jahre älter als die Ally McBeal-Darstellerin. Für sie hat er seine zweite Frau verlassen. © dpa
Sie haben gerade erst geheiratet: Franz Müntefe ring und die 40 Jahre jüngere Michelle Schumann. Für "Münte" ist es die dritte Ehe. Für seine Frau Ankepetra legte er 2007  alle Ämter nieder, um sie bis zu ihrem Tod zu pflegen. © dpa
Manche Verbindungen gehen nicht gut: Birgit Schrowange und Markus Lanz sind zehn Jahre auseinander. Das Paar hat einen gemeinsamen Sohn. Seit einiger Zeit sind die beiden getrennt. © dpa
Schauspieler Til Schweiger mit seiner Freundin,  dem Model Melanie Scholz. Er ist 21 Jahre älter. Auch hier spielen pikante Details eine Rolle: Til Schweiger und seine Frau Dana , mit der er vier Kinder hat, sind immer noch verheiratet. © dpa
Baumogul Donald Trump ist in dritter Ehe mit der 25 Jahre jüngeren Melania Knauss verheiratet. Während sein Sohn Donald Trump Junior ihn zum Großvater macht, wird er von Melania erneut Vater. © dpa
"Was Demi kann, das kann ich auch!" muss Bruce Willis wohl gedacht haben, als er 2009 überraschend die 22 Jahre jüngere Emma heiratete. Die gemeinsame Tochter Mabel kam im Jahr 2012 zur Welt. © dpa
Eigentlich kann man seine Tochter nicht heiraten: In Amerika ist es doch möglich. Woody Allen ehelichte seine 35 Jahre jüngere Adoptivtochter Soon-Yi. Seine damalige Frau Mia Farrow fand das nicht witzig und sprach viele Jahre nicht mit Woody und ihrer Tochter. © dpa

Die Australier fragen sich auch, ob sich Kidman und Urban womöglich strafbar gemacht haben. In Kidmans Heimat, dem Bundesstaat New South Wales, tritt demnächst ein Gesetz in Kraft, das es Australiern auch im Ausland verbietet, Leihmüttern Geld zu zahlen. Doch keiner weiß, was für Absprachen Kidman und Urban mit der Leihmutter getroffen haben. Trotzdem wurde der Justizminister von New South Wales sofort befragt. Seine Sprecherin sagte, Kidman habe nichts zu befürchten, weil das Gesetz noch nicht in Kraft sei und nicht rückwirkend gelte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.