So nennt er aber nicht jeden

Das ist Bryan Adams liebstes deutsches Wort

+
Der kanadische Sänger Bryan Adams.

Berlin - Der kanadische Rocksänger Bryan Adams ist seit Jahren immer wieder in Deutschland unterwegs und will sich nun auch hier niederlassen. Er verrät was er am liebsten auf Deutsch sagt.

Der kanadische Musiker Bryan Adams (56) hat ein deutsches Lieblingswort: Schatzi. „So nenne ich jeden, der nett zu mir ist“, sagte der Rocksänger in einem Interview der „Berliner Zeitung“ (Samstag). Er spreche aber nur wenige Worte Deutsch, die nicht für eine Konversation reichten. „Das ist etwas peinlich, wo ich nun schon so viele Jahre in Deutschland unterwegs bin.“ Von Berlin ist Adams sehr angetan. „Ich kann nur sagen, dass ich wirklich alles, was ich von Berlin kenne, mag.“ Er könne sich gut vorstellen, Neu-Berliner zu werden. Adams lebt in London.

Der Sänger lässt im östlichen Berliner Ortsteil Oberschöneweide eine Fabrikhalle umbauen. Dort entstehen nach seinen Worten Apartments, die vermietet werden sollen. Das Gebäude solle vielfältig genutzt werden. Wenn jemand dort eine Galerie eröffnen möchte, sei auch dieses möglich. Und er werde dort mit seiner Zeitschrift „Zoo Magazine“ einziehen.

Die Eröffnung in Oberschöneweide werde „ganz still und heimlich“ sein, sagte Adams. „Das ist mein Stil. Die Marktschreierei können andere besser als ich.“ Der Sänger und Gitarrist hatte im Oktober sein neues Album „Get Up!“ veröffentlicht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.