Von Amy Winehouse bis zur Queen

Bryan Adams präsentiert Fotobuch

+
Bryan Adams ist vor allem durch seine legendären Live-Auftritte bekannt.

Hamburg - Er ist Musiker, Komponist und seit einiger Zeit auch Fotograf. Der Kanadier stellt Bilder von Amy Winehouse bis zur Queen aus.  

Weltstar Bryan Adams (52, „I do it for you““) präsentierte am Montag in Hamburg sein neues Fotobuch „Exposed by Bryan Adams“, das einen Querschnitt seiner besten Arbeiten zeigt. Zu sehen sind Aufnahmen unter anderem von Amy Winehouse, Mick Jagger, Michael Jackson bis hin zur Queen. „Die ersten Fotos habe ich mit einer kleinen Kamera meiner Eltern gemacht“, sagte Adams über die Anfänge seiner Leidenschaft zur Fotografie. „Die Motive auf meinem ersten Film, Mitte der 70er, waren Konzertfotos von den Beach Boys, meine Freundin im Badezimmer, meine Mutter, mein Klavier, einfach beiläufige Dinge - aber genau diese waren um mich herum.“

Über die Jahre haben sich seine Fotomotive verändert, so standen ihm zahlreiche Superstars Modell, darunter auch Mickey Rourke in der Badewanne oder Dustin Hoffman im Anzug angelnd in der Meeresbrandung. Das Foto-Buch erscheint am 29. Oktober im Steidl Verlag (68 Euro). Im Crossover Showroom in Hamburg ist ein Teil der Arbeiten bis zum 1. Februar 2013 zu sehen. Danach wandern die Werke ins NRW-Forum nach Düsseldorf, wo 150 der Fotografien gezeigt werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.