Bryan Cranston mit James Franco in Komödie "Why Him?"

+
Bryan Cranston bei der Premiere des Films 'Godzilla' 2014 in Hollywood. Foto: Paul Buck

Los Angeles (dpa) - James Franco (37, "The Interview") erhält für die geplante Komödie "Why Him?" prominenten Zuwachs. Dem Branchenblatt "Variety" zufolge stößt Bryan Cranston (59, "Breaking Bad") zu der Besetzung. John Hamburg (45), Drehbuchautor von "Meine Frau, unsere Kinder und ich" und "Zoolander", ist als Regisseur an Bord.

Die Story dreht sich um einen Familienvater aus dem Mittleren Westen, der seine auswärts studierende Tochter zu Weihnachten an ihrem College besucht. Dort legt er sich schnell mit dem neuen Freund der Tochter, einem Internet-Großverdiener, an. Cranston und Franco haben ein weiteres gemeinsames Projekt. Zusammen drehen sie den Film "In Dubious Battle" nach John Steinbecks berühmtem Roman, bei dem Franco auch Regie führt.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.