Backstreet Boys bald wieder zu fünft

+
Die Backstreet Boys bekommen bald Zuwachs - von Ex-Mitglied Kevin Richardson (l).

London - Es sind fast schon epische Neuigkeiten für alle Backstreet-Boys-Fans: Nachdem die Boyband jahrelang nur zu viert auftrat, kehrt nun doch auch das letzte Ex-Mitglied in die Band zurück.

Es ist DIE Neuigkeit für alle Backstreet Boys-Fans: Bald könnte die Band wieder komplett und in der Formation sein, wie sie Mitte der 90er Weltruhm erlangte.

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

2006 hatte nämlich das älteste Mitglied Kevin Richardson der Band den Rücken gekehrt. Seither tingelten die Backstreet Boys nur noch zu viert durch die Welt. Derzeit touren sie gemeinsam mit der Ur-Boyband New Kids On The Block als Superband NKOTBSB durch Europa.

Jetzt verrieten die Sänger auf einem ihrer Konzerte in London: "Kevin kommt zurück!" Wie viel Freude den Zuschauern diese Nachricht bereitete, zeigten die beinahe hysterischen Jubelschreie der Konzert-Gäste in der O2-Arena.

Doch wird es ein einmaliger Auftritt des 40-Jährigen? Geplant ist erstmal ein gemeinsames Konzert auf  den Bahamas am 3. Dezember. Doch was kommt danach? Der Backstreet Boy lässt alles offen: "Ich würde liebend gerne wieder regelmäßiger mit ihnen auftreten", verriet Kevin Richardson gegenüber ryanseacrest.com. "Wenn wir aufeinandertreffen, ist es wie in alten Zeiten."

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.