Bud Spencer hat sich von Klinikaufenthalt erholt

+
Bud Spencer geht es wohl wieder gut. Foto: Jan-Philipp Strobel

Rom (dpa) - Dem Schauspieler Bud Spencer (84) geht es nach einem Krankenhausaufenthalt im Frühjahr wieder besser. Er habe sich gut erholt, sagte sein Sohn Giuseppe Pedersoli der Nachrichtenagentur dpa in Rom.

Der als Carlo Pedersoli geborene Italiener ("Vier Fäuste für ein Halleluja") wird am kommenden Freitag (31.10.) 85 Jahre alt. Nach Angaben seines Sohnes wird er den Geburtstag mit einer Feier in Rom begehen. Möglicherweise werde auch die wegen des Klinikaufenthalts abgesagte Buchtour in Deutschland bald nachgeholt. Neue Termine gibt es nach Angaben seines Berliner Verlags noch nicht.

Spencer war im April in einem Krankenhaus in Rom behandelt worden. Der "Bild"-Zeitung sagte er vor kurzem, er sei auf Drängen seiner Frau Maria zum Arzt gegangen. Dabei sei dann festgestellt worden, dass sich eine kleine Tablette nicht richtig aufgelöst und eine Wunde im Magen verursacht habe. Daraufhin habe er unbemerkt viel Blut verloren. "Gerettet hat mich am Ende meine liebe Frau Maria", sagte Spencer.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.