Bullocks Mann macht eine Therapie

+
Sandra Bullock und Ehemann Jesse James.

Los Angeles - Der untreue Ehemann von Hollywoodstar Sandra Bullock, Jesse James, hat sich nach Angaben seines Sprechers in eine Therapieeinrichtung begeben. Ob das seine Frau dazu bewegt, ihm zu verzeihen?

“Er hat erkannt, dass dies nötig ist, um sich selbst und seiner Familie zu helfen und um seine Ehe zu retten“, hieß es in einer Mitteilung, die James' Sprecher am Dienstagabend (Ortszeit) der US-Zeitschrift “People“ zukommen ließ. Näheres über die Behandlung und den Ort wurden nicht bekannt. Seit Mitte März haben sich vier Frauen zu Wort gemeldet, dass sie mit James eine Affäre hatte. Oscar-Preisträgerin Bullock (“The Blind Side“) und der Promi-Mechaniker, der durch die TV-Show “Monster Garage“ bekanntwurde, sind seit 2005 verheiratet.

Lesen Sie auch:

Sandra Bullock hat keine Adoptionspläne

Ehekrise: Sandra Bullock sagt Termine ab

Sandra Bullocks Ehedrama geht weiter

Die deutschstämmige Schauspielerin hat die Kinder Chandler (15), Jesse Jr. (12) und Sunny (6) aus zwei früheren Ehen des Bikers mitbetreut. “People“ berichtete am Dienstag, dass Bullock nicht die Absicht habe, das Sorgerecht für die Kinder ihres Mannes zu beantragen. Ein Sprecher des Filmstars habe die Adoptionspläne ausdrücklich verneint. James entschuldigte sich nach Auffliegen der Affären für seine Untreue und bat Bullock sowie seine Kinder um Vergebung.

Die Sprecher des Promi-Paares dementierten kürzlich Berichte, dass die beiden auf der Suche nach Scheidungsanwälten seien. Bullock hatte in den vergangenen Wochen ihre Film-Termine abgesagt, darunter auch eine Premierenreise in Europa.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.