Am Brandenburger Tor

Bundespresseball: Gauck tanzt, Afd-Chefin Petry nimmt teil

Bundespresseball 2015, Berlin, Brandenburger Tor
1 von 18
Der Vorsitzende der Bundespressekonferenz, Gregor Mayntz überreicht Christoph Reuter den Preis der Bundespressekonferenz.
Bundespresseball 2015, Berlin, Brandenburger Tor
2 von 18
Bundespräsident Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt.
Bundespresseball 2015, Berlin, Brandenburger Tor
3 von 18
Tagesthemen-Moderatorin Caren Miosga und ihr Mann Tobias Grob (r) sowie Moderator Jörg Thadeusz.
Bundespresseball 2015, Berlin, Brandenburger Tor
4 von 18
Der Journalist und netzpolitische Aktivist Markus Beckedahl und Moderatorin und Journalistin Julia Krüger.
Bundespresseball 2015, Berlin, Brandenburger Tor
5 von 18
Der Schweizer Musiker Pepe Lienhard spielte am Bundespresseball.
Bundespresseball 2015, Berlin, Brandenburger Tor
6 von 18
Der Schweizer Musiker Pepe Lienhard spielte am Bundespresseball.
Bundespresseball 2015, Berlin, Brandenburger Tor
7 von 18
Die Vorsitzende der Partei Alternative für Deutschland (AfD), Frauke Petry (l), und ihr Lebensgefährte, der nordrhein-westfälische AfD-Landesvorsitzende Marcus Pretzell.
Bundespresseball 2015, Berlin, Brandenburger Tor
8 von 18
Bundespräsident Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt beim Eröffnungswalzer.
Bundespresseball 2015, Berlin, Brandenburger Tor
9 von 18
Bundespräsident Joachim Gauck mit der Frau des Vorsitzenden der Budespressekonferenz, Sonia Mayntz.

Berlin - Der 64. Bundespresseball feiert seine Premiere in Berlins bekanntestem Hotel, dem Adlon am Brandenburger Tor. Das Thema des Abends ist der neue Ort - aber auch Terrorismus und die Reaktionen darauf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.