Fahndungsfoto

Bushido dankt Polizei Buxtehude für Styling-Tipp

+
Phantombild der Polizei (l) und der Rapper Bushido. Fotos: Polizeiinspektion Stade/Zinken Foto: Polizeiinspektion Stade/Zinken

Das Phantombild eines Räubers wirkt wie die Kopie eines Fotos des Musikers, nur dass der Gesuchte eine rote Baseball-Mütze trägt. Der Rapper nahm es mit Humor.

Stade (dpa) - Rapper Bushido (38) hat sich bei der Polizei Buxtehude für Modeberatung auf einem Fahndungsfoto bedankt. Das Phantombild eines Räubers wirkt wie eine Kopie eines Fotos des Musikers, nur dass der Gesuchte eine rote Baseball-Mütze trägt.

Bei Instagram schrieb der Rapper: "Danke an die Polizei in Buxtehude für den Style Tipp! Werde mit wahrscheinlich ein rotes Cap demnächst zulegen!"

Das medienkritische "Bildblog" vermutete am Donnerstag, dass es sich um ein verfremdetes Foto des Rappers handelt. Ein Sprecher der zuständigen Polizeiinspektion Stade beteuerte, dass es sich nicht um einen Aprilscherz handle. Er ging von einer zufälligen Ähnlichkeit aus: "Das Phantombild ist von einem professionellen Phantombildzeichner des Landeskriminalamts erstellt worden." Dieser habe sich mit der Zeugin zusammengesetzt und aus ihrer Beschreibung und Erinnerung das Bild angefertigt.

Auf die Frage, ob die Polizei jetzt Bushido ins Visier nehme, meinte er: "Zu ermittlungstaktischen Dingen sagen wir in dieser Sache nichts."

Bushido via Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.