Deutscher Rapper

Schon wieder! Bushido sagt erneut komplette Tour ab

+
Der Rapper Bushido muss die geplante Tour kurzfristig absagen. Die Gründe sollen nach eigenen Aussagen gravierend sein. Foto: Bernd von Jutrczenka

Im Dezember musste Bushido wegen gesundheitlicher Gründe seine Tour verschieben. Sie findet jetzt doch nicht statt. Doch der deutsche Rapper hat versprochen, sich zu revanchieren.

Update vom 6. Juli 2018: Es ist auch eine Abrechnung mit dem Abou-Chaker Clan. So hart sind Text und Lyrics des neuen Songs "Für Euch alle" von Bushido.

Berlin - Der Rapper Bushido (39) hat zum zweiten Mal binnen weniger Monate seine komplette Tour abgesagt. Das teilte der Musiker am Freitagabend auf Facebook mit - ohne Gründe zu nennen. Zuvor hatte die Bild darüber berichtet.

Der Auftakt war für den 4. Mai in Stuttgart geplant. "Sicherlich ist eine Woche vor Tourstart ziemlich kurzfristig, aber wir haben wirklich alle Möglichkeiten in Betracht ziehen wollen, um eine Durchführung der Tour realisieren zu können", hieß es. "Euch nun ein zweites Mal zu enttäuschen, fällt mir sehr schwer, seid sicher, dass die Gründe gravierend waren."

Im Dezember hatte Bushido die Tour wegen Bandscheiben- und Schulterbeschwerden bereits verschoben. Auch 2010 hatte er eine Tour wegen einer Bandscheiben-OP verschoben.

Wer Tickets für die Auftritte im Mai gekauft hat, bekomme die Kosten selbstverständlich erstattet, teilte der Rapper weiter mit und versprach: "Ich möchte mich in aller Form bei euch entschuldigen. Wir werden mit einem neuen Team an den Start gehen und uns revanchieren."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.