Cacau wird Jurymitglied bei RTL

+
Wird Jurymitglied bei RTL: Fußball-Nationalspieler Cacau.

Köln - Fußball-Nationalspieler Cacau wird Jurymitglied beim RTL-Medienpreis “Com.mit“.

Zusammen mit den TV-Moderatorinnen Nazan Eckes und Nina Moghaddam sowie Sänger Adel Tawil entscheidet der Stürmer des VfB Stuttgart in diesem Jahr, welcher Beitrag mit dem “Com.mit Award für Integration 2011“ ausgezeichnet werden soll. Das teilte RTL am Donnerstag mit. Der 29-Jährige ist auch Integrationsbeauftrager des Deutschen Fußball-Bundes. “Integration funktioniert nur, wenn du auch selbst aktiv bist. Diese Möglichkeit bietet der Com.mit Award“, sagte Cacau laut einer Mitteilung.

Facebook: Diese DFB-Stars haben die meisten Fans

Facebook: Diese DFB-Stars haben die meisten Fans

Der Medienpreis wird zum vierten Mal an Schüler vergeben, die sich in einem Filmbeitrag mit dem Thema Migration und Integration auseinandergesetzt haben. Erstmals gibt es auch eine eigene Kategorie für Nachwuchsjournalisten. RTL-Chefredakteur Peter Klöppel sagte: “Der RTL-Medienpreis spricht ganz gezielt Schüler und den journalistischen Nachwuchs an und soll den für eine gelungene Integration so wichtigen Dialog fördern.“ Teilnahmeschluss ist der 31. März, die Preisverleihung findet im Rahmen des “medienfest.nrw“ im Juni statt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.