Calmund will 90 werden

+
"Iron Calli" Rainer Calmund nahm 2009 an einem zehn Kilometer langen Lauftraining am Rheinufer in Köln teil.

München - Ebenso viele Jahre wie ein Fußballspiel Minuten hat, will Rainer Calmund alt werden. Dank seiner dritten Frau Sylvia schließt der 61-Jährige auch eine Verlängerung nicht aus.

Der frühere Fußballmanager Rainer Calmund will mindestens 90 Jahre alt werden. “Ich bin jetzt in der 62. Spielminute und will noch weitere 28 machen. Mindestens“, sagte der 61-Jährige der Zeitschrift “Freundin“. “Und ich werde darum kämpfen, auch noch in die Nachspielzeit zu gehen.“ Mit seiner dritten Frau Sylvia habe er “sechs Richtige im Lotto gelandet“. Dabei habe er seiner Sekretärin immer gesagt: “Sollte ich noch mal heiraten wollen, hol' einen Baseballschläger und zieh ihn mir über die Birne.“

Fußball schaut sich Calmund nach eigenen Worten auch gemeinsam mit Frauen an. “Falls sie nicht lautstark irgendwelche Alltagsprobleme beim Spiel klären müssen.“ Der deutschen Nationalelf traut er bei der Weltmeisterschaft das Achtelfinale zu, “aber es wird kein Spaziergang“. Als Fußballpatriot hoffe er auf das Gute. “Aber unsere Mannschaft ist sehr jung.“ Ohne Ballack fehle die große Führungsfigur.

apn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.