Cameron Diaz und Tom Cruise als Stierschrecks

+
In Hollywood reißt sich jeder um eine Rolle an der Seite von Cameron Diaz. In Spanien sieht es wohl anders aus: Sieben ihrer tierischen Filmpartner traten die Flucht an. Dabei wurden zwei unbeteiligte Frauen leicht verletzt.

Madrid - Sie ahnten wohl Schreckliches: Noch bevor Cameron Diaz und Tom Cruise an ihren Drehort in Madrid eintrafen, nutzten sieben Stiere einen kurzen Moment der Unaufmerksamkeit zur Flucht.

Bei der Flucht wurden zwei Frauen leicht verletzt. Die Tiere hatten in der Innenstadt die Flucht ergriffen und rannten durch die Straßen bis zu einem nahegelegenen Strand. Wie die Bullen sich losreißen konnten, sei noch nicht geklärt, sagte Regisseur Jose Luis Escolar. Cruise und Diaz waren bei den Proben am Sonntag nicht dabei. Sie werden erst am kommenden Wochenende in Cadiz erwartet. Die Dreharbeiten für den Film “Knight and Day“ sollten eigentlich am (heutigen) Montag beginnen, wurden aber nach Behördenangaben bis auf weiteres gestoppt.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.