Vordrängeln kommt nicht in Frage

Cameron Diaz will keine Sonderbehandlung

+
Cameron Diaz will keine Sonderbehandlung.

München - US-Schauspielerin Cameron Diaz legt Wert auf Bodenhaftung. Vordrängeln im Supermarkt oder eine bevorzugte Behandlung beim Einkaufen lehnt der Hollywood-Star ab.

“Wenn einem alle Türen offenstehen, muss man sich selbst Grenzen setzen“, sagte die 39-Jährige dem Magazin “Elle“ laut Vorabbericht. Sie würde sich niemals vordrängeln oder ein Geschäft schließen lassen, um ungestört einzukaufen. “Das Mindeste, was man im Leben anstreben sollte, ist, kein arroganter Vollidiot zu sein.“

Ihrem 40. Geburtstag am 30. August blickt Diaz entspannt entgegen. Sie wolle gar nicht noch einmal 20 Jahre alt sein, sagte sie. “Das wäre doch eine Tortur! Tief in mir bleibe ich sowieso ein 14-jähriger Junge. Ansonsten mag ich meinen Körper, meine Haut, mit Falten und allem Drumherum.“ Diaz ist ab Donnerstag (16. August) in der Kinokomödie “Was passiert, wenn's passiert ist“ zu sehen.

Hollywoods neue Geld-Rangliste

Hollywoods neue Geld-Rangliste

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.