Cameron Diaz traut der Ehe nicht

+
Cameron Diaz will nicht so schnell unter die Haube.

New York - Kein Traum in Weiß für Cameron Diaz: Obwohl sie glücklich ist mit ihrem Freund Alex Rodriguez, will die Hollywood-Schauspielerin nicht heiraten. Sie traut dem Lebensbund nicht.

Hollywood-Schauspielerin Cameron Diaz wird wahrscheinlich nicht so schnell vor den Traualtar treten. Die 38-Jährige ist der Meinung, die Ehe sei eine aussterbende Institution. “Ich finde, dass wir unsere eigenen Regeln machen müssen. Ich finde nicht, dass wir unser Leben in Beziehungen verbringen müssen, die nicht mehr in unsere Welt passen“, sagte sie dem US-Magazin Maxim.

Die natürlichsten Frauen der Welt

Umfrage: Die natürlichsten Frauen der Welt

“Ich glaube, dass viele Leute mit einem Partner verheiratet sind, mit dem sie keine romantische Beziehung mehr haben. Ich wollte nie jemanden heiraten, von dem ich mich dann scheiden lassen muss. Wir trennen uns. Wir machen weiter“, sagte sie zudem dem britischen Magazin Elle.

Ihre derzeitige Beziehung mit dem amerikanischen Baseball-Star Alex Rodriguez (35) laufe jedenfalls gut, betonte die Ex-Freundin von Popstar Justin Timberlake.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.