Cameron Diaz fällt aus der Rolle

New York - Cameron Diaz verkörpert in der bissigen Komödie “Bad Teacher“ kein liebenswertes Blondchen. Warum sie die Rolle dennoch annahm:

Als hemmungslose Lehrerin stiehlt und betrügt sie, lügt wie gedruckt, schläft während des Unterrichts ein, raucht auf dem Schulhof Marihuana und flucht. “Normalerweise suche ich als Schauspielerin immer nach einer Rolle, in der mich die Leute am Ende mögen. Als ich dieses Drehbuch gelesen habe, dachte ich: Dieses Mädchen kommt da nicht mehr raus“, sagte Diaz der Zeitung “Los Angeles Times“. Genau das habe sie aber an dem Film interessiert. In “Bad Teacher“ tritt sie an der Seite ihres Ex-Freundes Justin Timberlake (30) auf. Der Film kommt am 23. Juni in die deutschen Kinos.

Wetten, dass..? auf Mallorca mit Cameron Diaz

„Wetten, dass..?“ aus Mallorca: Gottschalks letztes Sommerfest

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.