Eingeklemmter Nerv: Camilla ändert  Reiseprogramm

+
Camilla, die Frau von Prinz Charles, hat einen eingeklemmten Nerv.

Warschau - Camilla, die Frau von Prinz Charles, hat einen eingeklemmten Nerv. Wegen ihrer Rückenschmerzen musste nun das Programm ihrer Europa-Reise geändert werden.

Camilla, Herzogin von Cornwall und Ehefrau von Prinz Charles, hat wegen eines Rückenleidens ihr Reiseprogramm in Polen geändert. Sie sagte auf ärztlichen Rat hin einen für Dienstag geplanten Besuch in einem Bison-Reservat und einer Moschee im Osten des Landes ab, wie Clarence Haus, das Londoner Büro des Prinzen, mitteilte. Prinz Charles werde die Fahrt nun alleine unternehmen.

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Camilla leide an einem eingeklemmten Nerv im Rücken, hieß es. Statt der Fahrt nach Ostpolen werde sie nun die britische Botschaft in Warschau sowie ein neues Chopin-Museum besuchen. Charles und Camilla waren am Montag zum Auftakt einer neuntägigen Europareise in Polen eingetroffen. Nach dreitägigem Aufenthalt will das Paar nach Ungarn und Tschechien weiterreisen.

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.