Camilla trotz Gipsbein guter Dinge

+
Camilla hat sich das Wadenbein gebrochen.

London - Camilla, die Frau von Prinz Charles, ist trotz Gipsbein an ihrem Hochzeitstag guter Dinge. Camilla hatte sich am Mittwoch beim Wandern in Schottland das linke Wadenbein gebrochen.

“Die Herzogin ist fröhlich - ganz nach dem Motto: Das Leben geht weiter, es könnte schlimmer sein“, sagte eine Sprecherin des Prinzenbüros Clarence House in London. Die 62-Jährige und Prinz Charles (61) feierten am Freitag ihren fünften Hochzeitstag. Camilla hatte sich am Mittwoch beim Wandern in Schottland das linke Wadenbein gebrochen. Sie war vermutlich in ein Loch getreten und umgeknickt. Sie war mit Charles über Ostern zusammen in Birkhall, der Privatresidenz des Prinzen auf dem schottischen Anwesen der Queen, Balmoral.

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Die Verletzung wurde jedoch erst einen Tag später erkannt und war offenbar nicht allzu schlimm, da Charles am Freitag schon Termine in London wahrnahm. Nach Angeben von Ärzten ist der Wadenbeinbruch ein leichterer Bruch. Camilla muss nun sechs Wochen einen Gips tragen, will jedoch alle ihre offiziellen Termine wahrnehmen. Camilla ist nach Prinzessin Diana Charles' zweite Frau. Sie hatten - sehr zum Ärger der Queen - schon eine Affäre, bevor sich Charles und Diana scheiden ließen. Obwohl Camilla im Königshaus zunächst kein hohes Ansehen hatte, konnte das Paar dann vor fünf Jahren doch heiraten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.