Offen wie selten

Campino könnte sich eine Hochzeit vorstellen

+
Campino bei der Arbeit. Foto: Henning Kaiser

Der Frontmann der Toten Hosen redet für gewöhnlich nicht über sein Privatleben. Jetzt hat er einmal eine Ausnahme gemacht und erzählt über die Partnerin, mit der er seit etwa zwei Jahren zusammen ist.

Düsseldorf (dpa) - Campino (54), Frontmann der Toten Hosen, denkt ans Heiraten. "Das kann ich mir durchaus vorstellen", sagte der Punkrocker in einem Interview des österreichischen Radiosenders Ö3.

"Ich habe ja lange genug damit gewartet." Seit etwa zwei Jahren sei er mit einer Produktionsleiterin für Videoproduktionen zusammen.

Kennengelernt habe er sie "vor der Haustür, sozusagen", sagte Campino, der in seiner Heimatstadt Düsseldorf lebt und auch dort bleiben will. "Das ist langsam, aber stetig gewachsen und in den letzten Jahren einfach fester geworden." Auf die Frage, ob eine Hochzeit geplant sei, sagte der Rockstar: "Geplant ist, ich möchte diese Erfahrung irgendwann mal machen." Zuerst hatte der Düsseldorfer "Express" über Campinos ungewöhnlich offenes Radio-Interview berichtet.

In der Regel schweigt sich Campino über sein Privatleben aus. "Ich bin nicht mehr auf der Suche", sagte er nun in dem Ö3-Gespräch. "Da passt jetzt auch grad mal kein Löschblatt zwischen." Für ihn sei klar: "Ich weiß, wo ich hingehöre."

Die Traumfrau sei für ihn "nicht mehr das Wahnsinns-Supermodel aus der Zeitung, tausendmal geschönt und alle Falten weggemacht", sagte Campino. Er suche "nicht die Perfektion". Eine Traumfrau muss für Campino andere Qualitäten haben: "Das muss auch ein Freund sein, jemand, bei dem man sich fallen lassen kann, von dem man weiß, dass es einem besser geht, wenn der in der Nähe ist."

Aus einer früheren Beziehung hat Campino einen 13-jährigen Sohn.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.