"Caracas, eine Liebe": Vielschichtiger Venedig-Gewinner

+
Sie suchen Nähe, Liebe und Geborgenheit: Luis Silva als Elder (l) und Alfredo Castroin als Armando. Foto: Alexandra Bas/Weltkino Filmverleih

Berlin (dpa) - Armando, einsamer und allein stehender End-Fünfzigjähriger, spricht in Caracas junge Männer an und bittet sie gegen Geld nach Hause. Dabei trifft er Elder, einen ungestümen, aggressiven Heranwachsenden aus ärmlichen Verhältnissen.

So unterschiedlich die beiden aber auch sind, kommen sie sich mit der Zeit näher. Regisseur Lorenzo Vigas deutet in dem so vielschichtigen wie intensiven Drama viel an und überrascht mit unvorhersehbaren Wendungen. Beim Filmfest Venedig 2015 gab es dafür den Goldenen Löwen - der erste für ein Werk aus Lateinamerika.

Caracas, eine Liebe, Venezuela 2015, 93 Min., von Lorenzo Vigas, mit Alfredo Castro, Luis Silva, Jericó Montilla, Catherina Cardozo.

Caracas, eine Liebe

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.