Moderatorin (50) wird Mutter

Caroline Beil verrät: Es wird ein...

+
Caroline Beil wird mit 50 noch mal Mutter.

Berlin - Dass Caroline Beil mit 50 Jahren noch einmal Mutter wird, sorgte für Gesprächsstoff. Spekulationen um das Geschlechtes Kindes folgten. Die hat die Moderatorin jetzt beendet.

Schauspielerin und Moderatorin Caroline Beil hat das Geschlecht ihres ungeborenen Kindes preisgegeben. „Es wird ein Mädchen“, sagte die 50-Jährige der „Bild“. Zunächst hatten Beil und Lebensgefährte Philipp Sattler noch mit einem Jungen gerechnet. „Bei einer Ultraschalluntersuchung sagte meine Ärztin: „Schauen Sie mal, das ist eindeutig ein Junge!““, erzählte Beil der Zeitung. Ein 3D-Ultraschall habe dann aber schließlich gezeigt, dass es doch ein Mädchen ist. 

Für die Schauspielerin, die mit ihrem vorigen Partner und Kollegen Pete Dwojak bereits einen siebenjährigen Sohn hat, ein Grund zur Freude: „Es ist das Tollste, einen Jungen und ein Mädchen zu haben“. Bis Ende Juni muss sich Beil noch gedulden, dann soll die Tochter zur Welt kommen.

Sie hätten sogar schon einen Namen für den vermeintlichen Sohn gefunden. Den verriet die werdende Mutter, die für ihre späte Schwangerschaft teils heftig kritisiert worden war, jedoch noch nicht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.