Geschmacklos oder stilvoll?

Cathy Hummels: Geschmacklos? Großer Ärger um Instagram-Foto aus Thailand

Cathy Hummels
+
Cathy Hummels ist seit 2020 Moderatorin von „Kampf der Realitystars“ (RTLII).

Cathy Hummels will auf Instagram mit einem Strandfoto punkten. Stattdessen gibt es Ärger für die BVB-Spielerfrau.

Dortmund - Cathy Hummels (33) ist aktuell als Moderatorin von „Kampf der Reality-Stars“ in Thailand im Einsatz. Auf Instagram zeigt sie sich daher gerne am Strand. Dafür gibt es jetzt allerdings Gegenwind von ihren Fans, wie RUHR24.de* berichtet.

Die Influencerin zeigt sich auf dem Foto bei Dunkelheit in einem schicken und glamourösen Kleid sitzend im Sand. Das Problem: Nicht weit von der 33-Jährigen entfernt ist kürzlich ein großes Flüchtlingslager in Flammen aufgegangen. Daher muss Cathy Hummels für das Foto aus Thailand einige Kritik einstecken*.

Und das scheinbar fehlende Mitgefühl ist nicht der einzige Störfaktor. So vermuten einige Betrachter, dass das Bild retuschiert ist. Doch nicht jeder Instagram-Nutzer ist kritisch mit der Ehefrau von Mats Hummels (32). Einige User freuen sich über den eleganten Anblick. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.