Instagram-Post sorgt erneut für Kritik

„Ich bin ehrlich gesagt etwas geschockt“: Cathy Hummels postet Bild mit Ludwig, und Fans machen sich große Sorgen

+
Cathy Hummels.

Mama Cathy Hummels teilt gerne Fotos und Clips auf Instagram, Kritik von Fans ist die Spielerfrau dabei gewohnt. Aber ein neues Foto zusammen mit Baby Ludwig beschert den Fans große Sorgen.

Update 30. Oktober, 15.30 Uhr: Mit einem Post auf Instagram hat Cathy Hummels erneut besorgte Fans auf den Plan gerufen. Die 30-Jährige veröffentlichte am Dienstag ein Foto von sich und Söhnchen Ludwig. Darauf nimmt Cathy Hummels das Kind an den Händen und zieht es an den Armen baumelnd hoch in die Luft.

„Ich wollte eigentlich ein Outfit-Bild für euch machen, aber ein kleiner Jemand ist immer reingekrabbelt!“, schreibt Hummels zu dem Bild und fügt hinzu: „Und NEIN ich bin nicht schwanger, Hose trägt auf.“ Doch ihre Fans machen sich weniger um eine mögliche Schwangerschaft Gedanken als vielmehr Sorgen um den kleinen Ludwig. Denn im Gegensatz zu der Spielerfrau scheinen ihre Fans die Gefahr zu kennen, wenn Kinder an den Armen in die Luft gezogen werden.

Userin geschockt: „So bist Du ein schlechtes Vorbild“ 

„Ich bin ja sonst gegen Besserwisser--Tipps, aber mit mir hat die Kinderärztin geschimpft als ich meine Tochter so ähnlich an den Armen gehoben habe. Soll nicht so toll für die Schultern sein“, mahnt eine Userin an. Deutlichere Worte findet diese Followerin: „Ich bin ehrlich gesagt etwas geschockt. Man soll kleine Babys in dem Alter nicht so an an den Armen hochziehen. So bist Du ein schlechtes Vorbild.“ 

Einige User berichten von eigenen Erfahrungen: „Also ich möchte ja auch nicht besserwisserisch klingen, aber bei meinem Sohn ist dadurch schon mal der Arm ausgekugelt.“ Ähnlich dieser Kommentar: „Also ich wurde auch mal so hochgehoben und zack waren beide Schultern ausgekugelt. Bei mir ist das aber auch Disposition. Vermutlich liegt es daran.“ Und noch weitere User haben ähnliche Erfahrungen gemacht: „Das ist uns mal mit unserem Sohn passiert, weil wir es auch nicht besser wussten. Es IST sehr schmerzhaft! Für mich als Mutter war es furchtbar!“

Tatsächlich warnen Mediziner vor dem besonders in der Vergangenheit bei vielen Eltern beliebten "Engelchen flieg"-Spiel. Denn auch wenn Verletzungen eher selten vorkommen, können dabei Schäden an den Gelenken der Kleinen nicht ausgeschlossen werden.

Nicht das erste Mal, dass die Spielerfrau für Fotos von Söhnchen Ludwig Kritik erntet. Im Sommer schockierte sie ihre Follower, nachdem sie versuchte ihr Söhnchen mit Videos abzulenken:

Cathy Hummels schockiert auf Instagram - Baby Ludwig schaut Film - Unser Artikel vom August 2018

München - Kein Tag ohne Neuigkeiten von Spielerfrau Cathy Hummels. Während sich die 30-Jährige in den vergangenen Tagen vor allem in der Sonne räkelte und ihre Follower mit heißen Schnappschüssen versorgte, verbrachte die frisch gebackene Mama den Donnerstag mit Söhnchen Ludwig lieber im Haus. Dabei filmt Mama Cathy ihren ganzen Stolz und zeigt ihren Fans selbstverständlich, was die beiden den lieben Tag so treiben. 

Cathy Hummels vertreibt Schmerzen bei Ludwig durch Musikfilm

Während Hummels dabei penibel auf die Privatsphäre ihres Sohnes achtet und vermeidet, das Gesicht des Babys zu zeigen, wendet die Jung-Mama nun jedoch eine fragwürdige Erziehungsmethode an. Nachdem Baby Ludwig durch eine Impfung scheinbar gesundheitlich angeschlagen zu sein scheint, versucht ihn Mama Cathy mit einem lustigen Kinderfilm abzulenken. In der Instagram-Story sehen Fans, wie der kleine Ludwig vor den Laptop gesetzt wird. Im Hintergrund ist dabei ein Kinderfilm mit lustiger Musik zu hören. 

Baby Ludwig darf hier ein lustiges Video anschauen.

Um einen möglichen Shitstorm abzuwenden, beschwichtigt die Ehefrau von Mats Hummels die ganze Aktion im gleichen Atemzug: „Normalerweise geht das gar nicht, aber nach dem Impfen und schmerzenden Zähnen ist dieses Lied das einzige, wobei er lacht. Also warum nicht?“ In einer weiteren Story erklärt sich die hübsche Spielerfrau dann noch weiter: „Manchmal ist das erlaubt, oder? Immerhin alles auf Englisch. Wenn man solche Schmerzen hat ...“, versucht Hummels nach Zustimmung bei ihren Fans zu fragen. 

Experten raten von TV und Filmen ab

Während Spielerfrau Cathy Hummels einen kurzen Film als gute Methode der Schmerzbewältigung ansieht, empfehlen Experten dagegen eher, Kinder unter zwei Jahren komplett vom TV und Bildschirmen fernzuhalten, viel zu groß sei das Risiko von nachfolgenden Reiz-Überforderungen und anschließenden Schlafstörungen. Baby Ludwig erblickte im Januar dieses Jahres das Licht der Welt, wäre somit also viel zu jung für den TV-Konsum. 

Obwohl Cathy für weitaus harmlosere Posts bereits heftigeren Gegenwind bekam, schienen Fans bei der neuesten Instagram-Story keine Gefahr für Sohnemann Ludwig zu sehen. Währenddessen zanken sich Userinnen lieber über die neue Designer-Tasche von Frau Hummels, sei diese doch völlig überteuert und unbrauchbar für eine junge Mutter. 

Erst vor wenigen Tagen erntete Cathy Fischer den letzten Shitstorm. Fans verglichen das Aussehen der Spielerfrau dabei mit einem Horrorfilm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.