Foto begeistert Fans

Cathy Lugner lässt (fast) alle Hüllen fallen und zeigt sich mega-heiß auf Instagram

+
Auch während ihrer Ehe mit Wiener Baulöwe Richard Lugner gewährte Cathy schon tiefe Einblicke. Seit 2016 sind die beiden geschieden.

Cathy Lugner lässt (fast) alle Hüllen fallen. Das ehemalige Playmate räkelt sich auf Instagram - sehr zur Freude ihrer Fans.

Köln - „Vollblutfrau“, „Wow, sehr sexy“, „Sexbomb“ - das sind nur einige der zahllosen Kommentare, die Cathy Lugner, ihres Zeichens Ex-Frau des Wiener Bauunternehmer-Moguls Richard „Mörtel“ Lugner, als Reaktion auf eines ihrer neuesten Instagram-Fotos erntet.

Mehr von Cathy"Ich bin keine Nonne": Cathy Lugner verrät intimes Detail über ihr Liebesleben

Darin lässt sie nicht - wie erst kürzlich - alle, aber schon sehr viele Hüllen fallen. Was übrig bleibt, ist eine aufreizende Kombination aus Unterwäsche-Accessoires - daher das viele Lob in den Kommentaren. Ihre Fans sind indes nicht nur Österreicher wie sie: „Hot Girl - Kiss aus der Schweiz“, sendet ihr etwa eine Bewunderin aus dem gebirgigen Nachbarland. 

Eigentlich wenig überraschend, dass der Promi-Big-Brother-Star so viel Zuspruch bekommt: Schließlich hat Lugner Erfahrung, ließ sich schon für den Playboy ablichten und trat gänzlich unbekleidet im Fernsehen auf. Viel Öffentlichkeit genießt sie auf jeden Fall sichtlich.

Lesen Sie auch:  Fans drehen durch: Cathy Lugner in Strapsen

mm/tz

Das ist Cathy Lugners großer Traum

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.