Raumfahrtlegende modelt jetzt

Catwalk nach Moonwalk: Buzz Aldrin zeigt Mars-Mode

+
Der Astronaut Buzz Aldrin präsentierte einen Entwurf von Nick Graham bei der Männer Fashion Week in New York.

New York - Wenn man auf dem Mars landet, sollte man anständig gekleidet sein, meint Buzz Aldrin (87). Also wurde der Astronaut kurzerhand zum Model.

Buzz Aldrin, Pilot der Apollo-11-Mission und zweiter Mann auf dem Mond, hat auf der Men's New York Fashion Week Mode für das Leben auf dem Mars präsentiert.

Die 87-jährige Raumfahrtlegende lief am Dienstag in silberner Glanzjacke und Turnschuhen in der Schau des Designers Nick Graham und dessen Kollektion "Life on Mars: Fall-Winter 2035", wie der Sender ABC News und andere Medien berichteten. "Über den Laufsteg zu gehen, war so einfach wie auf dem Mond zu spazieren", twitterte Aldrin anschließend.

Dem Magazin "Women's Wear Daily" hatte Aldrin auch dem modischen Aspekt eines Marsbesuchs eine wichtige Rolle eingeräumt: "Alle Astronauten sollten bestens aussehen, wenn sie dort landen."

Aldrin, selbst ein großer Unterstützer von Mars-Forschungsprogrammen, hält es für realistisch, dass der Mensch innerhalb der nächsten 20 Jahre auf dem Roten Planeten landen und mit einer Besiedlung beginnen könnte, wie er im ABC-Interview sagte

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.