Einer will nicht

Caught in the Act feiert Comeback - aber nur zu dritt

+
Caught in the Act in der Besetzung der Neunziger.

Berlin - Ganze 17 Jahre ist es her, dass sie das letzte Mal gemeinsam auf der Bühne standen. Nun feiert eine Boyband der Neunziger ihr Comeback: Caught in the Act! Allerdings nicht vollständig.

Die Backstreet Boys haben es vorgemacht, und auch die New Kids On The Block haben ihre Reunion schon hinter sich. Nun hat sich eine weitere Boygroup der Neunziger dazu entschlossen, junge und nicht mehr so junge Frauen mit ihrem Comeback glücklich zu machen: Caught in the Act! Am Sonntagmorgen teilte die Band auf ihrer Facebookseite mit: "Caught in the Act geht 2016 auf Tour!"

Allerdings hat das Ganze einen Haken: Benjamin Boyce (47), der Anfang des Jahres im Dschungelcamp gegen Kakerlaken und Schlafmangel ankämpfte, steht seinen ehemaligen Band-Kollegen nicht zur Verfügung. "Unglücklicherweise hat sich Benjamin Boyce dazu entschieden, sich nicht anzuschließen", schrieb die Band im sozialen Netzwerk. "Wir respektieren seine Entscheidung und wünschen ihm das Beste für seine anstehenden Projekte."

Der erste Auftritt von Lee Baxter (45), Eloy de Jong (42) und Bastiaan Ragas (44) steht übrigens schon vor der Tür: Am 31. Dezember tritt Caught in the Act bei der Silvesterparty am Brandenburger Tor in Berlin auf, wie eine Sprecherin der Veranstalters "Silvester in Berlin" am Sonntag sagte. Auf einer Pressekonferenz am Mittwoch sollen mehr Details bekanntgegeben werden.

Die Band jedenfalls ist schon Feuer und Flamme und freut sich auf die Silvester-Party und die Tournee: "Das ist die Gelegenheit, auf die wir so lange Zeit gewartet haben."

"Caught in the Act"-Comeback - Einer ist nicht dabei!

mes

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.