Channing Tatum: "Wir Männer sind so nutzlos"

+
Channing Tatum liebt Kuchen und Burger.

New York - Seit einem Jahr ist Channing Tatum stolzer Papa einer Tochter. Im Interview sprach der Schauspieler über die Geburt und verriet, warum er sich wie "ein dickes Kind" fühlt.

US-Schauspieler Channing Tatum hasst Gemüse. "Wenn es nach mir ginge, würde ich alles Grünzeug vernichten", sagte der 34-Jährige der Zeitschrift Freundin. Wenn er nicht für seinen Job in Form sein müsse, nehme er sofort zu. "Ich kann mich im Dienst einer Sache zusammenreißen, doch tief in mir drinnen bin ich ein dickes Kind. Ich liebe Kuchen, Burger, Speck."

Seine Frau Jenna Dewan und er teilten das Interesse an Tanz und Bewegung, sagte Tatum. Seit er bei der Geburt seiner mittlerweile einjährigen Tochter dabei gewesen sei, sei seine Frau in seiner Achtung noch einmal gestiegen. Als seine Frau in den Wehen gelegen habe, habe er wegen Heulattacken ein paarmal ins Bad rennen müssen. Er habe ihr helfen wollen, aber nicht gewusst wie. "Wir Männer sind so nutzlos", sagte Tatum, dessen neuer Film "22 Jump Streed" Ende Juli ins Kino kommt.

Sexiest Man Alive: Galerie der Traummänner

Sexiest Man Alive: Galerie der Traummänner

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.