1. Startseite
  2. Leute

Charlène von Monaco lebt nicht im Palast: Geheimer Rückzugsort enthüllt

Erstellt:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Kommentare

Fürstin Charlène von Monaco blickt traurig nach unten (Symbolbild).
Charlène von Monaco muss sich auch noch weiterhin Ruhe gönnen (Symbolbild). © Valery Hache/dpa

In der vergangenen Woche konnte Charlène endlich wieder nach Monaco zurückkehren. Während dem weiteren Verlauf ihrer Genesung lebt sie aber offenbar nicht bei ihrer Familie im Palast.

Monaco – Nach fast einem Jahr durchgängiger Abwesenheit konnten die Monegassen ihre Fürstin in der letzten Woche endlich wieder in heimischen Gefilden begrüßen. Bis zur vollständigen Genesung von Charlène (44) wird es aber wohl noch eine Weile dauern. Laut neuen Berichten soll sich die zweifache Mutter derzeit auch nicht im Palast bei Fürst Albert (64) aufhalten.
24royal.de* verrät hier, wohin sich Fürstin Charlène zurückgezogen haben soll.

Nach mehreren Operationen in Südafrika und einer langen Behandlung in der Schweiz war die Erleichterung groß, als Charlène pünktlich zum Geburtstag ihres Ehemanns Albert wieder in den Fürstenpalast zurückkehren konnte. Sie werde sich in Monaco weiter erholen und sich dann schrittweise wieder ihren Aufgaben widmen, hieß es seitens der Grimaldis in einer offiziellen Mitteilung. Böse Zungen, die dem Regentenpaar eine Ehekrise unterstellten und anzweifelten, dass Charlène überhaupt jemals wieder ins Fürstentum zurückkommen würde, verstummten zunächst. Neue Infos könnten die Gerüchte aber nun doch wieder befeuern. Wie es in den französischen Medien heißt, lebe die 44-Jährige aktuell nicht etwa mit Fürst Albert im Palast, sondern zurückgezogen rund 20 Minuten entfernt. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion