Charlene mit schrägem Hut - Nationalfeiertag in Monaco

Paris - Mit einem schräg sitzenden, extravaganten Hut hat die künftige Prinzessin Charlene von Monaco ihren ersten Wink- Auftritt auf dem fürstlichen Balkon absolviert.

Die 32 Jahre alte Verlobte von Fürst Albert II. trug zur Nationalfeier des Fürstentums am Freitag ein beiges Kostüm mit geschürztem Blazer. Hunderte Besucher und Einwohner von Monaco waren begeistert vom Auftritt der blonden Ex-Schwimmerin nach dem feierlichen Gottesdienst.

Albert, Charlene & Co - Nationalfeiertag in Monaco

Albert, Charlene & Co - Nationalfeiertag in Monaco

Albert II. hatte seiner 20 Jahre jüngeren Verlobten am Vortag in einem Interview viel Humor und Neugier bescheinigt. “Ich schätze sehr, wie sie die Herzen der Monegassen erobert hat“, sagte er. Die lange erwartete Hochzeit ist für den 2. Juli 2011 geplant - und wird möglicherweise im Schatten der Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton in London stehen.

Der sportbegeisterte Fürst von Monaco hatte die in Simbabwe geborene Leistungsschwimmerin im Jahr 2000 bei einem Sportwettbewerb kennengelernt, bei dem die blonde Schönheit mit deutschen Wurzeln für Südafrika antrat. Am 23. Juni hatte das Paar offiziell seine Verlobung bekanntgegeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.