Charlie Sheen: Comeback auf der ganzen Linie

+
Trotz seiner Eskapaden hoch im Kurs: Charlie Sheen

München - In den letzten Monaten ging es mit Charlie Sheen nur bergab. Drogeneskapaden, Kontaktverbot zu seinen Kindern, der Rauswurf bei "Two and a Half Men" - jetzt scheint sich das Blatt zu wenden:

Lesen Sie dazu auch:

Sheen: Er beschimpft seine Ex-Produzenten

Trotz Schuss: Ex-Verlobte verteidigt Charlie Sheen

Oh oh, wenn das den Höhenflug von Charlie Sheen nicht noch verschlimmert. Erst kürzlich wurde er gefeuert, nachdem er die Produzenten der Erfolgsserie "Two and a Half Men" öffentlich als "Kakerlaken" und "verpestete Maden" beschimpft hatte, jetzt scheinen es sich die Beteiligten wieder anders zu überlegen.

Der Guardian berichtet unter Berufung auf NBC News, der Sender CBS wolle Sheen wieder für die Serie verpflichten. Zwar gibt es keine offiziellen Statements von CBS und der Produktionsfirma Warner Bros., und auch der sonst so redselige Charlie Sheen gibt bislang keinen Kommentar - aber "Two and a Half Men" war für alle Beteiligten eine Goldgrube. Sheen wurde mit kanpp zwei Millionen Dollar pro Folge zum bestbezahlten Schauspieler, die Serie wurde in die ganze Welt verkauft.

Charlie Sheen in Bildern

Charlie Sheen in Bildern

Und sogar, wenn es mit dem Comeback nichts wird, sieht die berufliche Zukunft für Charlie Sheen rosig aus. Der CBS-Konkurrent Fox plant eine eigene Late-Show für den Skandalschauspieler, weitere mögliche Projekte werden diskutiert.

Und dann gibt es auch noch im privaten Bereich gute Nachrichten. Charlie Sheens Ex-Frau Brooke Mueller will die Kontaktsperre zu den zweijährigen Zwillingen Bob and Max nicht verlängern lassen, so dass Sheen seine Jungs ab Dienstag wiedersehen kann.

tz 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.