Charlie Sheen: "Ich hätte mich auch gefeuert"

+
Charlie Sheen wurde wegen seiner zahlreichen Alkohol-, Drogen- und Sexeskapaden entlassen

New York - Nach seinem Rauswurf aus der Comedy-Serie "Two and a Half Men", befand sich Charlie Sheen in einem schlimmen Zustand und voller Hass für die Produzenten. Mittlerweile zeigt sich der Schauspieler einsichtig.

Charlie Sheen hat das Kriegsbeil begraben. In der im US-Fernsehen ausgestrahlten “Tonight Show“ sagte der frühere Star der US-Comedy-Serie “Two and a Half Men“, er verstehe, warum die Produzenten ihn im März entlassen hätten. Er hätte sich an ihrer Stelle wahrscheinlich auch gefeuert. “Vielleicht nicht so, wie sie es getan haben“, sagte er lachend Moderator Jay Leno.

So reich sind Hollywoods Schauspieler

So reich sind Hollywoods Männer

“Ich hätte ein bisschen besser aufpassen sollen, in welchem Zustand ich auftauche“, sagte Sheen selbstkritisch. Mit seinen früheren Kollegen der Serie habe er keinen Kontakt mehr, er trage aber niemandem etwas nach.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.