Charlie Sheen: „Ich bin nicht mehr verrückt“

+
Charlie Sheen

Los Angeles - US-Schauspieler Charlie Sheen sagt von sich selbst: „Ich bin nicht mehr verrückt.“ Warum der US-Star glaubt, dass er jetzt keine Eskapaden mehr machen wird:

„Das war nur eine Episode„, sagte der 46-Jährige laut „people.com“ am Sonntagabend (Ortszeit) in Los Angeles über seine Alkohol- und Sexeskapaden, die schließlich zum Rauswurf bei der Erfolgsserie „Two and a Half Men“ führten. „Ich bin heute ein anderer Mensch als ich gestern noch war. Alles ist viel abgeklärter und wirklicher.“

Charlie Sheen in Bildern

Charlie Sheen in Bildern

Sheen war letztlich gefeuert worden, weil er Produzent Chuck Lorre grob beleidigt hatte („verseuchte kleine Made“). Er halte zwar losen SMS-Kontakt zu seinem damaligen Serienbruder Jon Cryer, nicht aber zu Lorre. „Aber wir sollten uns wahrscheinlich mal aussprechen.“ Zeit hat er, denn eine Freundin hat Sheen eigenen Worten zufolge derzeit nicht: „Ich bin Single und verbringe viel Zeit mit den Kindern.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.