Charlie Sheen verletzt sich beim Baseball

+
Charlie Sheen mit bandagiertem Ellenbogen bei einem Spiel der Arizona Diamondbacks gegen die New York Mets

Phoenix - Charlie Sheen hat zusammen mit dem ehemaligen Baseball-Profi Todd Zeile vor einem Spiel ein paar Bälle geschlagen und sich prompt am Ellenbogen verletzt. Wollte er sich für ein Projekt in Form bringen?

Vor einem Spiel der Arizona Diamondbacks gegen die New York Mets in Phoenix wollte Sheen einige Bälle schlagen, musste dann aber abbrechen. Er schaute sich das Spiel später von einer Loge aus aus, sein rechter Ellenbogen war bandagiert.

Charly Sheen - sein Leben in Bildern

Charlie Sheen in Bildern

Sheen hatte etwa 30 Minuten vor Öffnung des Stadions mit dem ehemaligen Profispieler Todd Zeile trainiert. Der Sprecher der Diamondbacks, Casey Wilcox, erklärte, Sheen wolle sich offenbar für eine Fortsetzung seiner erfolgreichen Filmserie “Die Indianer von Cleveland“ in Form bringen. Ein Sprecher des Schauspielers sagte, er habe darüber keine Informationen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.