Nach Eis-Panne

Charlize Theron erst pleite, dann großzügig

+
Hollywoodstar Charlize Theron steht auf Frozen Yogurt mit Schokolade und Haselnüssen und lässt sich das auch etwas kosten.

Los Angeles - Normalerweise kann man bei Pinkberry nicht anschreiben lassen. Bei Charlize Theron machte der Frozen-Yogurt-Shop jedoch eine Ausnahme. Die Oscar-Preisträgerin bedankte sich auf ihre Weise.

Lust auf einen Frozen Yogurt, aber kein Geld dabei - das haben viele schon einmal erlebt. Auf ein vertrauenswürdiges "Das zahle ich später!" lassen sich die Ladeninhaber nur selten ein, da könnte ja jeder kommen. Da hilft es, wenn man nicht "jeder" ist, sondern Oscar-Preisträgerin, und die ganze Welt sein Gesicht kennt.

Charlize Theron hatte am Dienstag beim Besuch eines Shops der Frozen-Yogurt-Kette Pinkberry in Los Angeles ein Auge auf eine leckere Schokolade-Haselnuss-Kreation geworfen. Das Problem: Die US-Schauspielerin hatte laut des US-Promiportals „TMZ.com“ keine Geldbörse dabei, und nicht einmal 3,75 Dollar Kleingeld (umgerechnet etwa 2,80 Euro) lose in der Hosentasche.

Hollywoods bestbezahlte Schauspielerinnen

Hollywoods bestbezahlte Schauspielerinnen
Das Forbes -Magazin hat wieder eine Liste der bestbezahlten US-Schauspielerinen veröffentlicht. Auf Platz 8 befindet sich momentan Julia Roberts. Die Oscar-Preisträgerin, die 1990 mit "Pretty Woman" ihren Durchbruch schaffte, verdient geschätzt 11 Millionen Dollar im Jahr. © dpa
Hollywoods bestbezahlte Schauspielerinnen
Auch Mila Kunis belegt mit 11 Millionen Dollar den 8. Platz. Die hübsche Ukrainerin spielte u.a. in "Freunde mit gewissen Vorzügen" an der Seite von Justin Timberlake. Sie ist mit Ashton Kutcher liiert. © dpa
Hollywoods bestbezahlte Schauspielerinnen
Auf dem 7. Platz: Natalie Portman wird jährlich um 14 Millionen Dollar reicher. Die Schauspielerin wurde 1994 mit "Léon - Der Profi" bekannt. Für den Tanzthriller "Black Swan" erhielt sie 2011 einen Oscar. Ihre Platzierung teilt sie sich mit... © dpa
Hollywoods bestbezahlte Schauspielerinnen
... Sandra Bullock. Die Schauspielerin mit deutschen Wurzeln ist seit über 20 Jahren im Geschäft. Sie spielte unter anderen in "Miss Undercover" und "Blind Side - Die große Chance". Adoptivsöhnchen Louis ist im Moment der einzige Mann in ihrem Leben. © dpa
Hollywoods bestbezahlte Schauspielerinnen
Mit einem jährlichen Verdienst von 15 Millionen Dollar belegt Charlize Theron den 6. Platz. Die Südafrikanerin ("Snow White and the Huntsman") hat ebenfalls einen kleinen Jungen adoptiert, den sie allein großzieht. © dpa
Hollywoods bestbezahlte Schauspielerinnen
Emma Stone landet mit 16 Millionen Dollar auf Platz 5. Die junge Schauspielerin ist bekannt aus "Freunde mit gewissen Vorzügen" und "The Amazing Spider-Man". © dpa
Hollywoods bestbezahlte Schauspielerinnen
Seit 25 Jahren im Geschäft und nach wie vor erfolgreich: Jennifer Aniston verdient jährlich 20 Millionen Dollar und belegt damit Platz 4. Die Schauspielerin ("Friends") ist nach ihrer Ehe mit Brad Pitt mit dem Drehbuchautor Justin Theroux verlobt. © dpa
Hollywoods bestbezahlte Schauspielerinnen
Auf Platz 3 befindet sich Kristen Stewart. Sie verdiente im vergangenen Jahr satte 22 Millionen Dollar. Der Durchbruch gelang ihr mit der Verfilmung der "Twilight"-Bücher (Stephenie Meyer). © dpa
Hollywoods bestbezahlte Schauspielerinnen
Jennifer Lawrence landet mit 26 Millionen Dollar auf Platz 2. Die junge Schauspielerin erhielt vor wenigen Monaten ihren ersten Oscar für die Hauptrolle in " Silver Linings". © dpa
Hollywoods bestbezahlte Schauspielerinnen
Unangefochten auf Platz 1 steht Angelina Jolie. Die Hollywood-Schönheit, Sechsfach-Mama und Verlobte von Brad Pitt verdient jährlich stolze 33 Millionen Dollar. Aus Angst vor Brustkrebs ließ sie sich im Frühjahr beide Brüste entfernen. © dpa

Theron baute also auf den Promi-Bonus und versprach der Verkäuferin hoch und heilig, die kühle Kalorienbombe später zu bezahlen. Die junge Dame namens Keila wiederum vertraute darauf, dass der Hollywood-Star es sich nicht leisten können würde, seinen guten Ruf mit einer unbezahlten Rechnung zu demolieren und stimmte dem Deal zu.

Und tatsächlich: Kurze Zeit später kehrte die gesättigte und erfrischte 38-Jährige in den Laden zurück - und legte nicht nur die 3,75 Dollar auf den Tisch, sondern gleich eine 100-Dollar-Note. Die umgerechnet etwa 71 Euro Wechselgeld durfte Keila behalten. Kein schlechtes Trinkgeld!

Haakon Nogge

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.