Charlotte Link pfeift auf Heile-Welt-Filme

+
Charlotte Link hat sich offen über die Verfilmung ihrer Bücher durch das ZDF beschwert.

Stuttgart - Die Schriftstellerin Charlotte Link („Die Rosenzüchterin“) kann Heile-Welt-Filme nicht ertragen. Eine Ohrfeige schickte sie auch Richtung ZDF.

„Die Pilcher-Verfilmungen schaue ich mir nicht an, die finde ich blöde“, sagte Link den Stuttgarter Nachrichten. Wenn sie die Verfilmungen der Romane ihrer Kollegin Rosamunde Pilcher sehe, denke sie immer: „So ist es im wahren Leben gar nicht.“ Link (49) steht eher auf Spannung: „Sehr gern sehe ich die Mankell-Krimis und Donna Leon.“

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Die Verfilmung ihrer Bestseller beim ZDF fand Link ebenfalls zu kitschig. Durch die „weichgezeichneten Filme“ sei ein schiefes Bild entstanden. Deshalb sei sie zur ARD gewechselt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.