Für Cheryl Cole regnet es in Cannes Gold

+
Hat angesichts von Rekord-Gagen gut lachen: Cheryl Cole auf dem roten Teppich bei den Filmfestspielen in Cannes 2010.

Cannes - Cheryl Cole sahnt ab: Für einen Gig in Cannes soll sich die angesagte britische Pop-Sängerin eine goldene Nase verdient haben. Wie viel sie pro Minute bekommen soll...

Dass Cheryl Cole (aktueller Hit: "Fight for this Love") derzeit extrem angesagt ist, wissen wir. Und die Stimme der britische Sängerin ist offenbar auch unheimlich viel Geld wert: Wie die britische "Daily Mail" berichtet, bekommt die schöne Cheryl Cole für eine Gesangseinlage bei den Filmfestspielen in Cannes umgerechnet rund 280 000 Euro.

Bei dem Auftritt des Pop-Stars handelt es sich aber nicht um ein großes Konzert: Cole soll lediglich 30 Minuten bei der "Grisogono Party" im Hotel "Du Cap" performt haben - Cole bekam also offenbar rund 9200 Euro pro Minute. "De Grisogono", ein großer Schmuckhersteller, sponsorte offenbar den Gig.

So sexy sind die Stars in Cannes

So sexy sind die Stars in Cannes

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.