Chris Brown: Ich liebe Rihanna noch immer

+
Bereut seine Prügel-Attacke: US-Sänger Chris Brown.

Los Angeles - Chris Brown hatte seine damalige Freundin Rihanna brutal verprügelt, jetzt geht der US-Sänger auf Büßer-Tour: In mehreren amerikanischen Medien beteuert er: „Ich liebe Rihanna immer noch!“

Der amerikanische Sänger Chris Brown ist nach eigenen Worten immer noch in seine Ex-Freundin Rihanna verliebt. In seinem ersten Interview zu diesem Thema sagte Brown dem “People“-Magazin: “Ich habe nie aufgehört, sie zu lieben. Das verschwindet nicht einfach so.“

Er könne sich an den Streit mit Rihanna erinnern, in dessen Verlauf er die Sängerin schlug und verletzte. “Aber es ist alles verschwommen“, sagte er. Brown wurde in der vergangenen Wochen wegen des tätlichen Angriffs zu fünf Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Er muss außerdem sechs Monate gemeinnützige Arbeit leisten und sich in den kommenden fünf Jahren von seiner Exfreundin fernhalten.

Brown hatte den Angriff auf seine damalige Freundin zugegeben und sich im Juli auf seiner Website öffentlich entschuldigt. Der Sänger wurde am 8. Februar verhaftet, wenige Stunden nachdem er laut polizeilicher Ermittlung die 21-jährige Rihanna im Anschluss an eine Party in Los Angeles geschlagen und bedroht hatte.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.