Wieder Ärger mit der Polizei

Chris Brown: Festnahme nach neuer Prügelattacke

+
Chris Brown

Washington - US-Rapper Chris Brown hat schon wieder wegen einer Prügelattacke Ärger mit der Polizei. Der 24-Jährige wurde nach Polizeiangaben am Sonntag in Washington festgenommen.

Der 24-Jährige hatte nach Angaben der Polizei vor einem Hotel auf einen Mann eingeschlagen. Medienberichten zufolge wurde auch ein Bodyguard des Rappers festgenommen. Beiden Männern wird schwere Körperverletzung vorgeworfen. Das Opfer wurde nach Polizeiangaben mit Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die auf Promi-Nachrichten spezialisierte Website "TMZ" berichtete, Brown habe dem Mann die Nase gebrochen. Das Opfer war Brown demnach in die Quere gekommen, als dieser sich gerade vor seinem Hotel mit zwei jungen Frauen fotografieren lassen wollte.

Chris Brown ist schon mehrfach handgreiflich geworden

Brown hatte kurz vor der Grammy-Verleihung im Februar 2009 im Streit derart schwer auf seine damalige Freundin Rihanna eingeprügelt, dass sie ihren Auftritt bei der Gala absagen musste. Ein halbes Jahr nach der Tat wurde er zu einer fünfjährigen Bewährungsstrafe und 180 Tagen gemeinnütziger Arbeit verurteilt. In diesem Jahr geriet er durch einen Verkehrsunfall abermals in die Schlagzeilen: Im August verurteilte ihn ein Gericht wegen eines Verstoßes gegen seine Bewährungsauflagen zu 1000 Stunden gemeinnütziger Arbeit, nachdem er im Mai mit seinem Geländewagen auf den Mercedes einer Frau aufgefahren und nach dem Unfall aggressiv geworden war.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.