Chris Hemsworth ist "Sexiest Man Alive"

+
Chris Hemsworth ist am liebsten bei seiner Familie. Foto: Tal Cohen

Los Angeles (dpa) - Der australische Schauspieler Chris Hemsworth ("Thor", "Rush - Alles für den Sieg") ist der Mann mit dem größten Sexappeal der Welt. So sieht es jedenfalls die US-Zeitschrift "People", die den 31-Jährigen in der Nacht zum Mittwoch zum "Sexiest Man Alive" 2014 kürte.

Er und seine Frau würden den Titel "recht lustig" finden, sagte Hemsworth über die Auszeichnung. Seit 2010 ist er mit der gebürtigen Spanierin Elsa Pataky (38, "Fast & Furious 6") verheiratet. Das Paar hat eine zweijährige Tochter und acht Monate alte Zwillingssöhne. Am liebsten sei er bei seiner Familie in Australien, verriet der Schauspieler dem Blatt.

"People" kürt seit 1985 den "Sexiest Man Alive". Im vorigen Jahr hatte Adam Levine, Frontmann der US-Band Maroon 5, den Titel erhalten. Davor wurde Schauspielern wie Channing Tatum, Bradley Cooper, Ryan Reynolds, Johnny Depp und Hugh Jackman die Ehre zuteil. Mel Gibson zierte 1985 als erster Auserwählter das Cover der Zeitschrift.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.