Christian Rach: Teller ablecken erwünscht

+
Christian Rach sieht es gern, wenn seine Gäste die Teller ablecken.

Osnabrück - In seiner Rolle als Restauranttester muss Christian Rach oft Gerichte essen, die ihm eigentlich gar nicht schmecken. Das wird den Gästen in seinem eigenen Sternerestaurant wohl kaum passieren.

Der Sternekoch und TV-Restauranttester Christian Rach hat nichts dagegen, wenn zufriedene Gäste in seinem Restaurant den Teller ablecken. “Ich bitte Sie sogar darum! Wenn es Ihnen gut geschmeckt hat, dann möchte ich auf dem Teller keine Reste sehen. Ob Sie den Finger nehmen oder die Zunge, überlass ich Ihnen“, sagte der 54-Jährige der Neuen Osnabrücker Zeitung (Samstagausgabe) in einem Interview.

Rach selbst isst gerne “Nudeln oder einen tollen Braten. Ich liebe aber auch einen schönen Steinbutt oder ein Stück Hummer - zwar nur zweimal im Jahr, aber wenn, dann muss es köstlich sein.“ Folgendes Dessert kann er indes gar nicht leiden: “Ich hasse Vanillepudding.“

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.