Nach der Scheidung

Christiane Paul: Glaubt sie an romantische Liebe?

Berlin - Glaubt die Schauspielerin Christiane Paul noch an die romantische Liebe? Nach ihrer Scheidung haben sich ihre Ansichten wohl geändert.

Die geschiedene Schauspielerin Christiane Paul (40) ist beim Thema Liebe vorsichtiger geworden. Der Zeitschrift „Emotion“ sagte sie auf die Frage, ob sie noch an romantische Liebe glaube: „Vor ein paar Jahren hätte ich laut Ja gerufen. Aber ich habe viel erlebt und bin vorsichtiger geworden.“ Ende 2013 hatte die zweifache Mutter öffentlich gemacht, dass sie geschieden ist.

Aus der Ehe mit Wolfgang Schwenk hat Paul ihren Sohn Maximilian, ihre ältere Tochter stammt aus einer früheren Beziehung. „Der Lebensmittelpunkt meiner Kinder ist bei mir und damit hängt der Großteil der Organisation an mir“, sagte Paul. Das sei zwischenzeitlich anstrengender als Drehen und sie freue sich schon sehr, wenn sie arbeiten könne.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.