Christina Aguilera betrunken festgenommen

+
US-Sängerin Christina Aguilera und ihr Freund Matthew Rutler sind wegen Trunkenheit in der Öffentlichkeit festgenommen worden.

West Hollywood - US-Sängerin Christina Aguilera und ihr Freund Matthew Rutler sind wegen Trunkenheit in der Öffentlichkeit festgenommen worden. Die Nacht verbrachte Aguilera in der Ausnüchterungszelle.

Popstar Christina Aguilera (30) hat eine Nacht in der Ausnüchterungszelle verbracht. Wie der Internetdienst “People.com“ am Dienstag berichtete, wurde die Sängerin in den frühen Morgenstunden zusammen mit ihrem Freund von der Polizei in West Hollywood aufgegriffen. “Sie war nicht in der Lage, auf sich selbst aufzupassen...Sie war betrunken“, teilte Polizeisprecher Steve Whitmore mit. Aguilera kam erst nach einigen Stunden auf freien Fuß, als sie nach Angaben von Whitmore “wieder klar denken“ konnte. Sie sei nur zu ihrer eigenen Sicherheit festgenommen worden, dies hätte keine weiteren Folgen für die Sängerin.

Nackte Haut und Pop: Die heißesten Fotos von Lady Gaga, P!nk, Katy Perry & Co.

Nackte Haut bei Popstars

Aguilera war mir ihrem Freund Matthew Rutler im Auto unterwegs, er saß bei der nächtlichen Tour am Steuer. Rutler wurde unter Verdacht auf Trunkenheit festgenommen. Ihm droht ein Verfahren.

Nach fünf Jahren Ehe hatte sich Aguilera im vorigen Herbst von ihrem Mann Jordan Bratman getrennt. Ihr Sohn Max Liron ist drei Jahre alt. Bei den Dreharbeiten zu dem Filmmusical “Burlesque“ lernte sie Rutler, einen Produktionsassistenten, kennen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.