Am liebsten ohne BH und Slip

Christina Aguilera unten ohne

+
Unterwäsche? Das ist nichts für Christina Aguilera.

München - Sängerin Christina Aguilera zeigt gerne ihre Kurven - und zwar möglichst ohne Unterwäsche. In einer Talkshow hat die 31-Jährige jetzt verraten, dass sie unten drunter am liebsten nackt ist.

Slip, BH oder wenigstens ein Tanga? Nein, danke! US-Sängerin Christina Aguilera verzichtet gerne auf Kleidung unter der Kleidung. "Ich trage nicht gerne Unterwäsche", verriet die 31-Jährige in einer Talkshow. "Ich möchte mich stets möglichst frei fühlen", zitiert sie das Magazin In Touch.

Die schönsten Promi-Popos

Die schönsten Promi-Popos

US-Talkshow-Moderatorin Chelsea Handler hatte in der Vergangenheit oft über den unvorteilhaften Kleidungsstil von Christina Aguilera hergezogen. Bevor sich die Sängerin jetzt in die Talkrunde begab, hatte sie eine ungewöhnliche Bitte an die Moderatorin: Sie sollte ebenfalls ein hautenges Kleid tragen. Gesagt, getan. Das Publikum soll begeistert gewesen sein. Und Moderatorin Handler dürfte jetzt verstanden haben, warum bei solchen Kleidern Unterwäsche eher unvorteilhaft ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.